|

Age of AI – Lenin 4.0 gegen Kurt Gödel und Friedrich A. v.Hayek

Age of AI – Lenin 4.0 gegen Kurt Goedel und Friedrich A. v.Hayek

Rüdiger Stix ist als Militärwissenschaftler und Jurist spezialisiert auf die Entwicklung und Verhandlungen von neutralen Lösungen bei Konflikten Grenzüberschreitender Sicherheitskritischer Infrastrukturen, und arbeitet uaa. aktiv im Austrian Hub der UN-ITU für U4SSC, sowie in der Betreuung des Erbes der Länder des alten Österreichs – von Gregor Mendel bis Kurt Gödel, Ferdinand Porsche und Ernst Mach bis Albert Einstein, und von Ludwig Mises über Sigmund Freud bis Joseph A. Schumpeter und Bertha von Suttner.

Rüdiger Stix hat für die Republik Österreich in der Entwicklung der EU – Defence Research die Angelegenheiten der ELSA vertreten, die Ethical, Legal & Societal Impacts der emergenten und disruptiven Technologien.

Age of AI – Lenin 4.0 gegen Kurt Goedel und Friedrich A. v.Hayek 0

Er argumentiert, dass für die Entwicklung von KI seit dem zweiten Unvollständigkeitssatz von Kurt Gödel keine denknotwendigen Entwicklungsgrenzen erkennbar sind, sobald sich Algorithmen gegenseitig überschreiben und neue Ziele setzen können. Wir sind daher in einer völlig neuen Qualität eines Wettrennens, wo unsere gesellschaftliche und persönliche Freiheit heraus gefordert wird durch KI-gestützte Bevormundung, und durch eine Art von digitalem Leninismus, der von den eingebauten Zensur-Algorithmen politisch aktiver Tech-Giganten bis zu staatlichen Repressionen gegen den Willen der Menschen reicht.

Rüdiger Stix erläutert die geopolitischen Strukturen auch in Asien, immerhin mit der deutlichen Mehrheit der Weltbevölkerung, und vor den unterschiedlichen kulturellen Traditionen: Globalen Einfluss haben insbesondere China und Indien, mit Han-chinesisch geprägtem Konfuzianismus (der natürlich weit über die VRCh hinaus wirkt), oder vedisch geprägtem Hinduismus und Indo-Tibetischem Buddhismus in Fernostasien, wozu noch Mahayana Buddhistisch – Schintoistische Tradition in Japan, bzw. dominierender Daoismus in Südkorea hinzu kommt bei den großen Technologiemächten.

Age of AI – Lenin 4.0 gegen Kurt Goedel und Friedrich A. v.Hayek 1

Andererseits werden alle Technologieentwicklungen weltweit herausgefordert von der Datenexplosion, sowie der immer weiter steigenden Rechnerleistungen und dem Gesetz der Gleichzeitigkeit einer Verknüpfung „von allem mit allem“.

Rüdiger Stix stellt anhand von medizinischen und militärischen Anwendungen sowohl die Frontier – Technologien vor, eher im Edge Computing und bei Sicherheitssensitiven Daten, als auch die dzt. rasant verbreiteten LLM´s, in einer niederschwelligen Anwendung vor allem als persönliche Assistenz.

Age of AI – Lenin 4.0 gegen Kurt Goedel und Friedrich A. v.Hayek 2

Zu Europa gilt das Eingeständnis, dass „uns niemand daran gehindert hat, selbst ein Google, Amazon, Meta oder auch Ali-Baba zu entwickeln“, aber „wir haben unsere Zeit und unsere Kraft stattdessen in die Datenschutzgrundverordnung investiert…“

Für Österreich gilt dies sogar besonders: Rüdiger Stix erläutert, dass die Entdeckung der LSTM (Long Short Term Memories) von Sepp Hochreiter schon als Diplomand (und von seinem Doktorvater Jürgen Schmidhuber) den US-Konzernen viele Milliarden gebracht hat – Österreich bleibt nur die – ehrenwerte aber nicht kommerzialisierte – historische Fußnote, genauso, wie beim ersten Psycho – Brain Scan der Welt vor inzwischen 55 Jahren durch Giselher Guttmann (der auch heute noch ua. mit seinem Nachfolger Claus Lamm in der ÖAW aktiv ist).

Age of AI – Lenin 4.0 gegen Kurt Goedel und Friedrich A. v.Hayek 3

Zur Bewertung von Ethik und Recht erinnert Rüdiger Stix daran, dass sich zwar die zahllosen Ethikkonventionen – durchaus sinnvoll – ähneln, aber natürlich niemals über bestehende rechtliche oder kulturelle Widersprüche hinwegtäuschen dürfen.

Schon unsere bestehenden, und seit der Aufklärung sehr hoch entwickelten Rechts Systeme sind weder auf Psycho-Brain Scans vorbereitet, noch auf eine KI, die durch KI neu geschrieben wird – und dies gleich in zigtausend KI-Generationen weiter entwickelt und in kürzester Zeit…

Age of AI – Lenin 4.0 gegen Kurt Goedel und Friedrich A. v.Hayek 4

Auch KI-Rüstungskontrollverhandlungen sind „ähnlich schwierig, wie bei Elektrischem Strom“ erinnert Rüdiger Stix, denn man kann Atombomben zählen, Schlachtschiffe oder Panzer.

Völlig unabgrenzbar ist jedoch eine Verhandlung über KI, auch wenn KI selbstverständlich „Werkzeuge und Waffen“ sind, wie dies seit Jahren der Microsoft Chef Brad Smith formuliert, und eine Geneva Convention ins Rollen bringen möchte.

Age of AI – Lenin 4.0 gegen Kurt Goedel und Friedrich A. v.Hayek 5

Vielleicht sollten wir uns doch noch einmal an Henry Kissinger orientieren, und gemeinsam über alle Lager hinweg zu einem Wiener Kongress einladen, nicht als Großmacht wie nach den Kriegen Napoleons, sondern als Neutrale in der EU, und durchaus als stolze Altösterreicher, als Austrians, denn „KI als Werkzeug und Waffe“ trifft uns alle und rund um den Globus.

Klar ist auch, und dies gilt ebenfalls für uns, und für alle Menschen, die guten Willens sind:

„Wenn wir uns nicht behaupten, werden die Fragen der KI auch ohne uns und für uns – und wohl auch gegen uns gelöst“.

Sehen Sie die Aufzeichnung des Vortrages auf Youtube:

Author

Die Meinungen, die hier auf hayek-institut.at veröffentlicht wurden, entsprechen nicht notwendigerweise jenen des Hayek Instituts.

Gefällt Ihnen der Artikel?

Das freut uns! Bitte unterstützen Sie uns, wenn Sie mehr solcher Artikel lesen möchten:

Das interessiert Sie vielleicht auch:

Diesen Artikel teilen!

Jetzt zum Newsletter anmelden!