Das Thema Geldschöpfung erfordert exakte Behandlung. Warengeld, Fiatgeld, Kreditgeld einerseits, Zentralisierung/Monopol, Dezentralisierung, freier Wettbewerb, Annahmeverpflichtung andererseits, Kombinationen gibt es viele, und der Teufel steckt im Detail.

Unser Gastredner, Prof. George Selgin ist Senior Fellow am Cato Institute und ein Mitbegründer der „Modernen Freibanken-Theorie“. Er präsentiert seinen neuesten Aufsatz: „Banks Are Intermediaries of Loanable Funds“ zu diesem Disput, in dem er sich dem Hauptstrom der Zentralbanker entgegenstellt.

Vielleicht beehrt uns Prof. Selgin mit einem persönlichen Besuch in Wien, sonst spricht er per Videocall. Weiteres nach Abklärung.

Ich freue mich auf unsere anschließende Sokratische Debatte. Der Impuls ist auf Englisch, die Debatte ist je nach Sprachkenntnis der Teilnehmer auf Deutsch oder Englisch.

Durch Veranstaltungsteilnahme stimmen Sie der Nutzung von Foto-, Video- und Tonrechten durch den Veranstalter zu.

Wir freuen uns, Sie bei uns begrüßen zu dürfen!

Registrierung

Zum Newsletter anmelden?